Gemeinsames Reformationsgedenken aller Kerpener Gemeinden am 31.10.2022

Vor 500 Jahren erschien im Jahr 1522 die erste Bibelübersetzung unseres Reformators Martin Luther im Druck. Bei seinem unfreiwilligen Aufenthalt auf der Wartburg, wo er als Junker Jörg getarnt, verborgen vor den Augen der Öffentlichkeit einige Monate lebte, hatte Luther in einem einzigartigen Wurf das Neue Testament in die deutsche Sprache übersetzt. Damit leistete er einen Meilenstein für die Entwicklung der deutschen Kultur.

Luther wollte, dass die Gläubigen selber Zugang zu den biblischen Schriften bekommen sollten, um in mündiger Freiheit den eigenen Glauben begründen und gestalten zu können. Damit brach er das Jahrhunderte alte Wissens- und Machtmonopol von Klerus und Papst.

Von heutiger Perspektive aus betrachtet gleicht es einem Wunder, dass die Bibelübersetzung gelang und sofort große Verbreitung fand.

Wir feiern in diesem Jahr das Reformationsjubiläum – trotz Coronabedin-gungen – gern wieder gemeinsam mit einem

Gottesdienst am 31. Oktober 2022

um 18.30 Uhr

in der Johanneskirche in Kerpen

und laden dazu sehr herzlich ein.

Ihre Pfr.in Dr. Yvonne Brunk und Team

Ein Fahrdienst von der Kreuzkirche wird eingerichtet. Bitte melden Sie sich im Gemeindebüro an (Tel.: 02273/94 07 04).